4. Rapsblütentage im Unteren Odertal

Zum vierten Mal finden am 5. und 6. Mai die Rapsblütentage im Unteren Odertal statt. In diesem Jahr gestalten erstmals alle fünf Gemeinden des Amtes Oder-Welse das Programm. Darin finden sich Wanderungen, Konzerte, Ausstellungen, Fachsimpeleien am Gartenzaun und jede Menge Überraschungen, die raus in die erwachende Natur locken.

Traditionell eröffnet die Gärtnerei der Uckermärkischen Werkstätten in Pinnow ihre Saison im Rahmen der Rapsblütentage. Am Sonnabend, dem 5. Mai, können Besucher von 11 bis 17 Uhr Gemüsepflanzen aus ökologischem Anbau erwerben, sich fachkundig für den eigenen Garten beraten lassen und vielen kulinarischen Angebote wahrnehmen. Auf die jüngeren Besucher warten ein Naturquiz, Bastelstand und Ponyreiten.

Auf Schusters Rappen geht es nun im dritten Jahr durch die Wendemarker Feldflur. Ebenfalls am Sonnabend treffen sich die Teilnehmer, unter ihnen ein 30-köpfige Wandergruppe aus Berlin, um 11 Uhr am Bahnhof in Passow/Wendemark. Über fünf Kilometer führen die Organisatoren vom Traditionsverein Wendemark Richtung UHU-Nest. Dort ist ab 12.30 Uhr für Verpflegung gesorgt und mit Sicherheit kann man sich das „Wendemarker Rapsfeld“ sogar auf der Zunge zergehen lassen.

Wer wissen will, was sich hinter Fahrzeugen mit „2 ES“ verbirgt, sollte spätestens am frühen Nachmittag, ab 13 Uhr, in Wendemark eintreffen. Es besteht die Möglichkeit, verschiedene Traditionsfahrzeuge anzuschauen und auch mitzufahren.

Das Falkner-Ehepaar Rindt aus Zuchenberg stellt seinen Uhu „Thor“ und weitere Tiere vor. Die Imker Wilfried Bauer und Gerald Schmid aus Passow/Wendemark informieren über ihre Bienen und deren Honigproduktion. Es können Honig und Eier gekauft werden.

Um zu garantieren, dass alle Gäste gut verpflegt werden können, wird um Voranmeldung bis zum 01.05.2018 unter E-Mail info@wendemark.de oder Telefon 03 33 36 / 55 367 gebeten.

Der Dorfgemeinschaftsverein und die Freiwillige Feuerwehr von Berkholz-Meyenburg gestalten die Rapsblütentage ebenfalls am Sonnabend, dem 5. Mai. Um 11Uhr beginnt der Tag im und am Gutshaus Berkholz mit dem Aufstellen des Maibaumes, den die Kinder schmücken können. Unter dem Motto „Raps trifft Kunst“ werden einige Überraschungskünstler erwartet. Für das leibliche Wohl sorgen die beiden Veranstalter von Beginn an.

Die Speicherfreunde öffnen am Sonnabend, dem 5. Mai, um 14 Uhr, ihr Speichercafé in Schöneberg. Gemütlich bei Kaffee und Kuchen können die neuen Werke von Lorelies Ostermann und Gertraud Loebe besichtigt werden. Eine Kutsche steht für Ausfahrten in die Natur bereit und ein Imker bietet vielleicht schon den ersten Frühjahrsblütenhonig 2018 zur Verkostung an. Mit Deftigem vom Grill kann der Besuch in Schöneberg dann am Abend ausklingen.

Erstmals dabei ist der Dorfverein Landin. Der Chor Landin hat extra sein traditionelles Frühlingssingen am Pavillon eine Woche vorverlegt. Am Sonntag, dem 6. Mai, sorgen die sangesfreudigen Damen im Schlosspark Hohenlandin für wohlklingende Töne. Es erklingen Frühlingslieder, Volksmusik, moderne Chorinterpretationen und lustige Weisen. Der Dorfverein Landin sorgt mit Kaffee und Kuchen für das leibliche Wohl.

Werbeanzeigen

Veröffentlicht am 26. April 2018, in Allgemein. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink. Hinterlasse einen Kommentar.

Kommentar verfassen

Bitte logge dich mit einer dieser Methoden ein, um deinen Kommentar zu veröffentlichen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: